Besucher seit 01.12.2010:
  50306

Geschichtlicher Abriss zur Muldentalbahn

Bau
19.04.1872 Beginn Vorarbeiten am Streckenabschnitt Glauchau – Penig
28.05.1873 1. Spatenstich in Wolkenburg
03.05.1875 Abnahmefahrt von Glauchau nach Penig
10.05.1875 Eröffnung Glauchau – Penig
Frühjahr 1874 Baubeginn Rochlitz – Großbothen
09.12.1875 Eröffnung Rochlitz – Großbothen
12.11.1874 Tunneldurchbruch in der Nacht zum 13.11 des Rochsburger Tunnels
05.04.1875 Bis auf Entwässerungskanäle Fertigstellung des Tunnels
29.05.1876 Penig – Rochlitz
30.06.1877 Großbothen – Wurzen
 
Vom Niedergang bis zur teilweisen Überbauung
15.04.1945 Sprengung Rabensteinbrücke bei Grimma durch Wehrmacht
Einstellung des Verkehres zwischen Großbothen – Grimma(unt.) Bahnhof
1946 Demontage des Streckengleises Großbothen – Grimma(unt.) Bhf. als Reparationsleistung
28.Mai.1967 Einstellung Schienenverkehr Grimma – Nerchau
ab 24.09.1967 nochmalige Bedienung Nerchau – Golzern im Personennahverkehr
31.05.1969 Einstellung Personenverkehr Golzern – Wurzen
01.01.1970 Stilllegung Grimma(unt.) Bhf. – Golzern sowie anschließender Rückbau
06.11.1981 Sprengung Landpfeiler der Rabensteinbrücke
01.01.1995 Einstellung Güterverkehr Golzern – Wurzen
Juli 1995 Übernahme des Streckenabschnittes Golzern – Wurzen durch „Papierfabrik Golzern GmbH“ und Umwandlung dessen in private Anschlussbahn
06.12.1999 Einstellung Rochlitz – Colditz
27.05.2000 Einstellung Colditz - Großbothen
09.06.2001 Einstellung Rochlitz - Wechselburg
13.08.2002 Einstellung Wechselburg - Glauchau
07.10.2003 Beschluss der Bürgermeister für einen Radweg entlang des Planums von Golzern nach Wurzen
2003/2004 Rückbau der Gleise von Golzern bis Anschluss Wasserglasfabrik Dehnitz
30.08.2004 1. Spatenstich für Muldental-Radweg
31.08.2004 Stillegung Glauchau-Großbothen
26.11.2004 Fertigstellung des Radweges
 
2. Chance
Januar 2005 DRE schließt Trassensicherungsvertag mit DB AG ab
Juni 2005 Draisinenfahrten zwischen Rochlitz und Colditz
19.03.2007 Lastprobefahrt Glauchau (Sachs) – Waldenburg (Sachs)
07.04.2007 Sonderfahrt vom VSE nach Waldenburg (Sachs)
August 2007 Bahndammrutsch bei Reinholdshain aufgrund von starken Regen
10.04.2008 DRE erhält Genehmigung für den Betrieb für 20 Jahre
2009 Erste Draisinenfahrten zwischen Wechselburg und Rochlitz Muldenbrücke
Seit 17.04.2010 Regelmäßige Draisinenfahrten zwischen Rochlitz und Wechselburg
06.10.2010 Lastprobefahrt Glauchau – Wolkenburg
Seit 28.04.2012 Regelmäßige Draisinenfahrten zwischen Rochlitz und Göhrener Brücke (Bahnübergang Alte Straße)
Seit 14.07.2012 Regelmäßige Draisinenfahrten zwischen Amerika und Penig (Bahnübergang Leipziger Straße)
Seit 13.07.2013 Regelmäßige Draisinenfahrten zwischen Rochsburg und Penig (Bahnübergang Leipziger Straße)
August 2013 Seit August läuft der Verkauf der Strecke.
Dezember 2015 Verkauf der Strecke an die Mittelsächsische Eisenbahninfrastrukturgesellschaft (MSE)

Quelle:
(1) http://home.arcor.de/ines.axel/muldebahn/index.html, abgerufen 22.12.2010
(2) http://www.sachsenschiene.de/, abgerufen 22.12.2010
(3) Manfred Berger: Die Muldenthal-Eisenbahn. transpress Verlagsgesellschaft, Berlin 1994, ISBN 3-344-70907-0 S.17, 25, 29, 32, 40, 137, 138
(4) http://www.sachsen-fernsehen.de/default.aspx?ID=4446&showNews=212547, abgerufen 22.12.2010
(5) http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/REGIONALES/ZWICKAU/GLAUCHAU/7493662.php, abgerufen 20.12.2010
(6) http://de.wikipedia.org/wiki/Muldentalbahn, abgerufen 27.12.2015
(7) Muldentalbahn hat einen neuen Besitzer, abgerufen 27.12.2015
(8) eigene Unterlagen des Vereins

Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 02. Januar 2016
Letzte Aktualisierung der Homepage: Donnerstag, 29. September 2016
Copyright © 2016